Unfall durch Schlagloch…


Unfall durch Schlagloch, der Fachanwalt und der Kfz-Sachverständige

Frage:

Heute ist es mir leider auch passiert. Auf dem Weg zur Arbeit habe ich ein Bau- / Schlagloch übersehen und einer meiner Reifen ist geplatzt und der Unterbodenschutz an meinem Fahrzeug ist aufgerissen.

Nun, kann ich Schadenersatz geltend machen?

Antwort:

So manche unserer Straßen gleichen nach dem langen Winter und durch die vielen Baustellen eher einem eidgenössischen Käse als einem nutzbaren Verkehrsweg. Es ergibt sich nun die Frage; ob sie im Falle eines Unfalls aufgrund von Bau- und/oder Schlaglöchern Ersatzansprüche durchsetzen können? Leider lässt sich diese Frage nicht mit Sicherheit beantworten, dennoch sollten sie umgehen reagieren und einen Fachanwalt sowie einen Kfz-Sachverständigen ihres Vertrauens mit der Beweissicherung beauftragen.

Verantwortlich für den Zustand der Verkehrswege ist der jeweilige Straßenbauträger, meist ist dies die Kommune, Kreis oder das jeweilige Bundesland. Eine Haftung trifft diese aber nur, wenn die Verkehrssicherungspflicht verletzt wurde. Aber es kommt darauf an, ob das Loch bekannt war oder hätte erkannt und bekannt sein müssen, und ob ausreichende Sicherungsmaßnahmen ergriffen wurden.

Waren Sie der erste Autofahrer, der das Schlagloch überfahren hat, so kann es schon schwierig sein, ein Verschulden nachzuweisen. Ist der Zustand des Abschnittes bekannt, weil es schon zu mehreren Unfällen gekommen ist, stellt sich nun die Frage, ob Sicherungsmaßnahmen eingeleitet wurden und ob diese sich auch ausreichend darstellten. Hier sind Warnschilder, Beschränkung der Geschwindigkeit oder auch im Extremfall eine Sperrung des Straßenabschitts denkbare Maßnahmen.

Zu guter Letzt stellt sich immer die Frage eines Mitverschuldens. Dazu kann Ihnen ein Fachanwalt mit Rat und Tat zur Seite stehen, sowie der Kfz-Sachverständige mit der Beweissicherung und der Schadensaufnahme an ihrem Fahrzeug.

Sie möchten nach einem „Schlaglochunfall“ Ansprüche anmelden, sollten Sie am besten Fotos von der Unfallstelle machen, auf den auch die Tiefe des Schlagloches und evtl. die Beschilderung, usw. erkennbar ist. Idealerweise haben Sie auch Zeugen, die den Vorgang bestätigen können, dass Sie mit angemessener Geschwindigkeit gefahren sind. Sie als Fahrer trifft nämlich die Beweislast dafür, dass der Träger seine Verkehrssicherungspflicht vernachlässigt hat.

Weitergehende Informationen zum Thema „Verkehrssicherung sowie zu den Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen – RSA 95 “ kann Ihnen das z.B. das Kfz-Sachverständigenbüro Paul Orthuber e.K. aus 84032 Landshut geben.

(365 Wörter, 2601 Zeichen)

 

Verfasser:

Paul Orthuber, Gallmeierstraße 1c, 84032 Landshut

Pressekontakt:

Paul Orthuber e.K. – freier Kfz-Sachverständiger

Gallmeierstraße 1c

D- 84032 Landshut

Tel.: 0871-1438246, Mobil: 0175-6982612

Fax.: 0871-1438247

Mail: orthuber.paul@hotmail.de / orthuber@audatex.de

Internet: www.kfz-sv-orthuber.de

Pressemitteilungen – Kfz-Sachverständigenbüro Paul Orthuber, 84032 Landshut

Nutzungsbedingungen:

Alle Angaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind deshalb ohne Gewähr. Für Ihren Erfolg sind Sie ganz alleine selbst verantwortlich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s